Vhs Vertrag kündigen

(2) Ein Vertrag kommt zustande, wenn sich der Teilnehmer um die Teilnahme am Kurs oder die Veranstaltung bewirbt und die Bewerbung von der VHS angenommen wird. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn die Annahme des Antrags von der VHS ausdrücklich in textlicher oder schriftlicher Form oder 14 Tage nach Eingang des Antrags bestätigt wird, es sei denn, die VHS hat dies ausdrücklich schriftlich abgelehnt. VHS kann diese Nutzungsvereinbarung und diese Geschäftsbedingungen und/oder die Bereitstellung eines der Dienste jederzeit aus irgendeinem Grund kündigen, einschließlich einer unsachgemäßen Nutzung dieser Website oder Ihrer Nichteinhaltung dieser Geschäftsbedingungen. Eine solche Kündigung berührt nicht das Recht auf Befreiung, auf das DIE VHS und ihre Drittanbieter und -vertriebshändler anspruchsberechtigt sind, sowohl rechtlich noch in Eigenkapital. Nach Beendigung dieser Nutzungsvereinbarung und dieser Geschäftsbedingungen werden alle Rechte, die Ihnen gewährt werden, an VHS und deren Drittanbieter oder Distributoren, soweit zutreffend, gekündigt und zurückgesetzt. Sollte eine Klausel der Nutzungsvereinbarung als ungültig, nichtig oder aus irgendeinem Grund nicht durchsetzbar erachtet werden, gilt diese Klausel als abtrennbar und berührt nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Klauseln der Nutzungsvereinbarung. • Antisoziales Verhalten in Kursen oder Veranstaltungen trotz Ermahnung und Androhung der Beendigung durch den Kursleiter, insbesondere durch Unterbrechung des Informationsflusses oder Behinderung des Kurses oder Ereignisses durch Lärm oder Störung. Abschnitt 8 Kündigung und Widerruf durch den Vertragspartner Der Vertragspartner oder Teilnehmer ist nicht berechtigt, Schadenersatz von der VHS zu verlangen, außer in den folgenden Fällen: (2) Anträge auf Einzelveranstaltungen mit einer Gebühr von weniger als 6,10 EUR können bis zu sieben (7) Tage vor der Veranstaltung unentgeltlich gekündigt werden, es sei denn, bei Der Bekanntgabe der Veranstaltung wurde eine andere Frist gesetzt. Die volle Gebühr ist zu entrichten, wenn die Kündigung nach Ablauf dieser Frist eingeht. 26. Schlussbestimmungen26.1.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages oder dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam werden, so bleiben die übrigen Teile des Vertrages hiermit gültig.26.2 Die MVHS behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.26.3. Die Veröffentlichung dieser Geschäftsbedingungen macht alle früheren Versionen ungültig. (3) Informationen über Alter und Geschlecht einer Person werden ausschließlich zu statistischen Zwecken erhoben. Die VHS ist berechtigt, persönliche Angaben zu Vertragszwecken zu sammeln, zu speichern und zu verarbeiten. Dies kann vom Vertragspartner jederzeit abgelehnt werden. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Parteien auf ausdrücklichen Wunsch vollständig widerrufen wurde, bevor Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. (4) Zeigt das Ereignis oder der Kurs einen Mangel, der den Sinn des Verlaufs oder des Ereignisses dauerhaft beeinträchtigen kann, so hat der Vertragspartner VHS über den Mangel zu informieren und eine angemessene Nachfrist zur Mängelbeseitigung festzusetzen.

Comments are closed.